Schlagwort: slow reading

Die verlorene Kunst: Slow Reading im digitalen Zeitalter

Gabriele liest aus dem Buch "Achtsamkeit als Haltung"

Wer ist nicht schon mal im digitalen Netz hängengeblieben und kennt das Gefühl des Bedauerns, das sich nach stundenlangem Scrollen meist unweigerlich einstellt? Weit entfernt vom „Slow Reading“ finden sich zwischen belanglosen Inhalten zwar ein paar Perlen, aber auch jede Menge Werbung, die wir noch schneller überfliegen oder vielleicht sogar beim zehnten Mal anklicken.

Wer hat dabei nicht schon – neben der wertvollen Lebenszeit – sein hart verdientes Geld gelassen?

Wenn du dieses Gefühl kennst und etwas dagegen tun willst, lernst du in diesem Artikel eine Methode kennen, wie du deine Zeit im Netz besser nutzen kannst – ohne auf Unterhaltung verzichten zu müssen.

Weiterlesen