Schlagwort: Achtsamkeit

WortWerk – sich schreibend zuhören

Buch WortWerk Das Journaling-Buch stehend

„Faust beklagt sich über die zwei Seelen in seiner Brust. Ich beherberge eine ganze Menge, die sich zanken… “

Otto von Bismarck (Das hat er einem Vertrauten gestanden. Der 2. Teil folgt später im Text)

Wir alle tragen verschiedene Persönlichkeitsanteile in uns. Sie steuern unser Leben und können uns manchmal ganz schön zu schaffen machen. Doch wir sind ihnen nicht hilflos ausgeliefert. WortWerk gibt dir eine einfache Möglichkeit an die Hand, wie du sie friedlich stimmst und am Ende des Tages ein super Team aufstellst.

Weiterlesen

Beltane und die Hexen der Walpurgisnacht

Beltane ist eines der vier keltischen Jahreskreisfeste, das wild und ausgelassen in der Nacht zum 1. Mai gefeiert wurde. Es ist als Mondfest und Feuerfest bekannt und symbolisiert den Beginn der sommerlichen Zeit. Mit einem großen Feuer wurde das Erwachen der Natur zelebriert und böse Geister vertrieben.

Weiterlesen

Prānāyāma – dein Atem als Werkzeug

Frau auf Hügel im Sonnenuntergang

Hast du gewusst, dass ein gesunder Erwachsener ohne erkennbare Anstrengung etwa 12–18-mal pro Minute atmet? Das sind ca. 22.000 Atemzüge am Tag, die unser Körper übernimmt, ohne dass wir bewusst etwas dafür tun müssen. Der Atem ist wie ein Geschenk, doch wenn wir ihn vernachlässigen, kann uns das teuer zu stehen kommen.

Weiterlesen

Zitate über Geduld, Vertrauen, Suchen und Finden“

Die folgenden Zitate über „Geduld, Vertrauen, Suchen und Finden“ sind eine meiner liebsten. Sie zeigen alle auf wunderbare Weise, dass wir nie alles unter Kontrolle haben und es auch nicht müssen.

Ganz im Gegenteil – manchmal ist genau jenseits der Kontrolle ein Schatz, der gefunden werden möchte. Viel Freude beim Lesen.

Weiterlesen

Der Zauber der Rauhnächte

Bräuche geben Struktur in dieser unruhigen und unsicher scheinenden Zeit. Vieles hat sich verändert und doch gibt es einiges, was noch genauso ist, wie es immer war. Alte Bräuche aktivieren eine Struktur in der etwas Beständiges und Ewiges mitschwingt. Mach dich bereit für die Rauhnächte in der höchsten Yin-Zeit des Jahres.

Weiterlesen

Innere Ausrichtung nach den 4 Himmelsrichtungen

Die Übung der inneren Ausrichtung passt perfekt zum Jahreswechsel. Darüber hinaus ist sie super geeignet, wenn du das Gefühl hast, dich zu verzetteln. Wenn es an Orientierung fehlt und du dich fragst, wo das Leben hingehen soll. Oder wenn du Frust schiebst, weil es nicht so klappt. Oder wenn du Zweifel hast und denkst, nicht gut genug zu sein. Sie ist perfekt, wann immer du Klarheit, innere Weisheit und Orientierung brauchst.

Weiterlesen

Meditation und der Mut, sich zu zeigen

Meditation

In der Meditation kommen wir uns oft näher, als uns lieb ist. Sie lehrt uns, zu sehen WAS WIRKLICH IST. Wer denkt, dass Meditation ein Rückzug oder gar eine Flucht aus der Welt ist, dürfte schnell überrascht sein. In der Mediation machen wir uns bereit, zu erkennen, wer wir hinter der Fassade sind. Und am Ende wagen wir sogar – mit etwas Mut – uns der Welt so zu zeigen, wie wir sind. Wenn das keine Freiheit ist…?

Weiterlesen

Schluss mit „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“

Frau im Pool

In den letzten Wochen habe ich an einigen spannenden Projekten gearbeitet. Das hat Freude gemacht und ich habe sie als erfüllend, lehrreich und aufregend erlebt. Dennoch musste ich öfter an den Spruch „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ denken – ein Satz, den ich überhaupt nicht leiden kann. Er suggeriert, dass es immer ohne Pause weitergeht. 

Weiterlesen

Samhain und der Zugang zur „anderen“ Welt

Laterne mit Kerze auf dem Boden stehend

Am 31. Oktober wird in vielen Häusern Halloween gefeiert – ein Fest, das aus den USA zu uns nach Europa kam. Der Ursprung des Festes liegt jedoch in Irland, wo die Kelten schon in der vorchristlichen Zeit an diesem Tag Samhain feierten, eines der vier irisch-keltischen Feste. Die Ernte war eingefahren und ein neues Kalenderjahr stand vor der Tür. Doch neben den weltlichen Zusammenhängen bringt das Fest auch etwas Geheimnisvolles mit sich.

Weiterlesen