Meine Meditationen bei Insight Timer

Für alle, die gerne meditieren und sich dabei von einer Stimme durch die Meditationen führen lassen möchten, gibt es zahlreiche Anbieter und Apps auf dem Markt.

Eine App, die ich schon lange toll finde und deren Inhalte überwiegend kostenlos sind, ist INSIGHT TIMER. In der Vergangenheit gab es dort überwiegend englischsprachige Meditationen, was sich nun langsam ändert.

Yogaraum bei JAZUYOGA

Neuerdings stehen auch drei meiner Meditationen (in deutscher Sprache) zu Verfügung und vielleicht willst du mal reinhören? Das kannst du mit Hilfe einer kostenlosen App, oder auch ganz einfach über den Browser.

1) Für Einsteiger eine Atembeobachtung (2 min)
2) Fokussierte Aufmerksamkeit mit Stille (10 min)
3) Freundlichkeitsmeditation (13 min)

Die letzte Meditation ist im Moment mein Favorit. Sie ist sehr hilfreich, wenn du dich durch Mitmenschen gestresst fühlst. Die Freundlichkeitsmeditation hilft, die Stimmung zu verbessern – und zwar die eigene und die gemeinsame!

Das Herzstück dieser Meditation ist die „Verbindung“ mit sich selbst und anderen. Fühl dich eingeladen, auf das zu schauen, was dich mit anderen verbindet, anstatt dich darauf zu fokussieren, was dich unterscheidet und trennt. Jeder Mensch möchte gesund sein, in guten Beziehungen leben und glücklich sein. Niemand kennt die Welt der anderen und ihre tiefsten Erlebnisse. Haben wir die Gemeinsamkeiten erkannt, können wir mit Wünschen des Wohlwollens Mitgefühl und Freude entstehen lassen. Dies wirkt sich positiv auf das eigene Wohlbefinden aus, wie auch auf die Qualität unserer Beziehungen.

Du kannst die kostenlose App laden oder über den Browser gehen. Lass mir gerne eine Bewertung da, wenn du dir eine Meditation anhörst, damit ich weiß, was dich anspricht oder was du vermisst hast.

Zur Freundlichkeitsmeditation über die App: http://insig.ht/gm_138934

Zur Freundlichkeitsmediation über den Browser: https://lnkd.in/dGTuvpn

Lass es dir gut gehen 🙂

attention.rocks

Wirksamkeitsanalyse für Search Inside Yourself (SIY)

Search Inside Yourself Programm

Seit der letzten Veröffentlichung der Untersuchungsergebnisse zur Wirksamkeit des Search Inside Yourself Programmes, ist viel passiert. Wir sind 2019 mit dem ersten SIY-Training im Frankfurter Raum gestartet und ich kann nicht gerade behaupten, dass das Leben seitdem einfacher geworden ist.

Als wir damals die VUCA-Welt vorstellten, ahnte niemand, wie schnell und mit welcher Wucht wir mit der Unvorhersehbarkeit und Komplexität konfrontiert werden würden. Die Welt hat sich in kurzer Zeit dramatisch verändert und einfache Lösungen sind leider nicht in Sicht.

Es lohnt sich mehr denn je, in die Fähigkeiten zu investieren, die Achtsamkeit und emotionale Intelligenz mit sich bringen. Ob in der Führung eines Unternehmens, eines Teams oder als nächsten Schritt für die persönliche Entwicklungen. Search Inside Yourself wird das „eigene Erleben und Agieren in der VUCA-Welt“ nachhaltig verändern.

Am 15. Oktober 2020 ist es wieder soweit – wir präsentieren SIY (Search Inside Yourself) im Frankfurter Raum.

Gönnt euch 2 Tage abseits des Alltags und erfahrt selbst, wie ihr eure Gelassenheit, Motivation und euren Fokus stärken könnt. 

Hier geht es zur Anmeldung:

https://www.eventbrite.co.uk/e/search-inside-yourself-bei-frankfurt-achtsamkeit-emotionale-intelligenz-tickets-86903672223

Wenn ihr euch näher über die Wirksamkeit informieren möchtet, findet ihr hier die neuesten Untersuchungsergebnisse vom SIY-Leadership Institut (SIYLI). Die Antworten von 6.100 Teilnehmer*innen in mehr als 20 Länden decken sich mit den positiven Erfahrungen, die ich als SIY-Trainerin seit mehr als 5 Jahren sammeln darf.

Weiterlesen

Raus aus dem Simulator und rein ins Leben

Japanische Kirschblüten

Heute morgen ist mir beim Tagebuchschreiben bewusst geworden, wie oft wir es den äußeren Umständen überlassen, ob ein Jahr ein bedeutendes Jahr wird oder nicht. Auf einen Schlag fand ich es abstrus, wie ich vor ein paar Wochen noch über das Leben dachte. Vielleicht sogar gestern noch…

Weiterlesen

Nicht jeder Tag ist gut, aber es gibt jeden Tag etwas Gutes.

Mein Arbeitsplatz für meine Morgenroutine

Es gibt viele Tipps, um die aktuellen Herausforderungen besser bewältigen zu können, und wir können zurzeit jeden Ansatz gut gebrauchen. Für manche mag Dankbarkeit ein „alter Hut“ sein, aber lasst euch nicht täuschen.

Die folgende Übung hat es in sich und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es lohnt sich, gerade jetzt diesen scheinbar „alten Hut“ aus der Ecke hervorzuholen und wieder in Form zu bringen. 

Weiterlesen

Die Faszination der Geschichten anderer

Haus in Berlin

Als ich mit dem Bloggen anfing, wollte ich die Themen, die mir am Herzen liegen, mit Hilfe meiner eigenen Geschichten vermitteln. Ich fragte mich, welche Zutaten eine spannende und wertvolle Geschichte braucht, und fand die Antwort in den Geschichten anderer. Eine blieb mir besonders in Erinnerung und veränderte grundlegend meine Art zu schreiben und zu lesen.

Weiterlesen

Geduld – Fluch oder Segen?

Rumi Patience

Geduld bedeutet, dass man immer weitblickend das Ziel im Auge behält;
Ungeduld bedeutet, dass man kurzfristig nicht die Bestimmung begreift.

Rumi

Als ich mein erstes Bewerbungsgespräch hatte, wurde ich vom Geschäftsführer des Unternehmens nach meinen Stärken gefragt. Ich erinnere mich, dass ich innerlich fluchte, weil ein Kommilitone mir ein Buch angeboten hatte, in dem alle „guten“ Antworten zu finden waren und das ich damals dankend abgelehnt hatte. Nun saß ich da, war unvorbereitet und nahm das erste, von dem ich dachte, dass es bestimmt gut sei. Ich antwortete mit „Geduld“.

Jetzt höre ich beim Schreiben schon ein paar Oh-Gott-Rufe.

Weiterlesen

Grenzen überschreiten: Wo endet „zu weit“?

Frau auf Düne

„Nur diejenigen, die riskieren zu weit zu gehen, können vermutlich herausfinden, wie weit man gehen kann.“ (T.S. Eliot)

Jeder Mensch kennt Einschränkungen, mit denen er sich in unterschiedlichen Bereichen immer wieder auseinandersetzen muss. Im privaten, in der Gesellschaft wie auch in Unternehmen gibt es Grenzen, die durch Strukturen vorgegeben sind, oder von Vorgesetzten erhoben werden oder die der eigenen Selbsteinschätzung unterliegen. Heute geht es um die selbst gesetzten Grenzen, denn genau dort können wir wachsen, wenn wir sie erst einmal erkannt und überschritten haben.

Woher wissen wir, wo diese Grenzen wirklich liegen und warum ist es dort so ungemütlich?

Weiterlesen

Journaling: Was passiert, wenn du in Höchstform bist?

Buch WortWerk und Journaling-Satzanfang

Satzanfang des heutigen Tages: “Wenn ich so richtig in Höchstform bin …” (aus dem Buch “WortWerk – Das Journaling-Buch”)

Was bringt dich in Höchstform? Und was passiert, wenn du in Höchstform bist? Folge dem ersten Impuls, ohne lange nachzudenken. Lass es fließen. Der ersten Idee werden weitere folgen, und du darfst deinen Gedanken einfach hinterher schreiben.

Wenn wir unser Potential entwickeln wollen, ist es hilfreich erst einmal zu erkennen, wie wir denken, was uns antreibt, blockiert und welchen Mustern wir folgen. Journaling schafft Klarheit.

Für alle, die mit dieser Schreib-Methode noch nicht vertraut sind, hier die wichtigsten Punkte:

Weiterlesen